Thema: Playground

Festivalthema: Spielplatz/ Plac Zabaw/ Play Ground

Das Thema von STN:ORT Fest 2019 lautet im Jahr, in dem verschiedene Akteure das Schloss seit langer Zeit wieder offiziell „Bespielen“ möchten, programmatisch „Spielplatz“/“Plac Zabaw“/ „Playground“. Die Begriffe „Spielplatz“/“Plac Zabaw“/ „Playground“ wecken verschiedenste Assoziationen, naheliegend sind kindlicher Spieltrieb oder die Nostalgie Erwachsener.

In Sztynort sind vielen diese Empfindungen nicht fern – seit Jahrzehnten ist der Ort eine Urlaubsdestination für Familien und Jugendgruppen, deren Erinnerungen an Sommertage in Sztynort lange bestehen bleiben. Aber auch Schicksalshaftigkeit und Willkür, wie im bekannten historischen Werk von Norman Davies „God’s Playground. A history of Poland“, gehören zur Assoziationskette von „Spielplatz“. Auch diese Metapher bedient Schloss Steinort/Sztynort – ein Spielplatz europäischer, deutscher, polnischer Geschichte. Wenn wir uns fragen, welche „gewöhnlichen“ Orte auch Spielplätze (altersunabhängig) sind, dann kommen wir zum Beispiel auf Baustellen, Ferienanlagen, Ruinen, historische Orte, Konzertbühnen, Parks – all das finden wir auch in Sztynort.

Spielen ist immer verortet im Raum, aber erschafft auch ständig neue Räume, Spielplätze. Wo immer der Spielende ist, ist ein Spielplatz. Dabei wird Spielen auf vollständig reglementierten Spielplätzen bald langweilig und Spielen in illegalen Spielplätzen fordert manchmal Tote. Offizielle Spielplätze können sichere Orte sein, aber sie können auch ausschließen.

Wo spielen wir am liebsten und warum? Was macht einen guten Spielplatz aus? Mit den Workshops, kulturellen Veranstaltungen, der thematischen Schlossführung, der Schloss-Szenographie und der Ausstellung erkundet die Kulturwoche die vielen Facetten von Schloss Steinort/Sztynort als einzigartigen und doch auch universellen „Spielplatz“.