STN:ORT NEWS 09/2017 (5)

Einladung

Feierlicher Beginn der Sanierung des Mausoleums von Sztynort und

Finissage der Ausstellung "Chronist unserer Träume"

Am Samstag, den 23.09.2017, um 12.00 Uhr in Sztynort Duży

 

Programm

 

12.00-12.30

Spaziergang vom Dorf Sztynort ans Mausoleum

12.30-13.30

Ökumenische Segnung des Mausoleums

mit den Pfarrern Krystian Borkowski (Evangelisch-Augsburgische Gemeinde Giżycko) und Bogdan Brusiło (Römisch-Katholische Gemeinde  Radzieje), historische Kurzeinführung in die Geschichte des Mausoleums durch Dr. Jerzy Łapo, symbolischer Beginn der Sanierungsarbeiten durch Prof. Wolfram Jäger und Matthias Hohl. Musikalische Umrahmung durch das Blechbläserquintett von Węgorzewo unter Leitung von Krzysztof Bielaszka.

13.30-14.00

Gemeinsamer Rückweg nach Sztynort

14.00-15.00

Finissage der Ausstellung "Chronist unserer Träume. Schloss Sztynort von 1947-2017"

mit der Ausstellungsautorin Dr. Hannah Wadle und Verköstigung vor dem Schloss

ab 15.00

Geselliger Ausklang der Veranstaltung bei Bier und Wein

 

 

Liebe Freunde des Schlosses in Sztynort/ Steinort und Interessierte an der Initiative STN:ORT,

 

am kommenden Samstag, 23. September 2017, laden wir sie ganz herzlich zu einem feierlichen Nachmittag ans Schloss Sztynort/ Steinort, sowie ans Mausoleum der Familie von Lehndorff auf der Landspitze vor dem Steinorter See ein.

Wir feiern an diesem Nachmittag einen Beginn und einen Abschluss: Zum einen begehen wir den Beginn der dringend notwendigen Sanierungsarbeiten am historischen Steinorter Mausoleum mit einer ökumenischen Einsegnung direkt vor Ort. Zum anderen  die Finissage der Ausstellung "Chronist unserer Träume", die mit einer Verköstigung gefeiert wird.

 

Das Programm beginnt um 12.00 in Sztynort. Wir treffen uns am Schloss. Von dort aus begeben sich alle Anwesenden gemeinsam zum Mausoleum. Der Weg dorthin ist ein ca. 2km langer Spaziergang, zu dem wir festes Schuhwerk beziehungsweise Gummistiefel empfehlen. Am Mausoleum werden ks. Krystian Borkowski, Pastor der evangelisch-augsburgischen Kirche in Giżycko, und ks. Bogdan Brusiło, Priester der römisch-katholischen Gemeinde Radzieje, das Gebäude weihen und die anstehenden Sanierungsarbeiten segnen. Dr. Jerzy Łapo, Archäologe, Forscher, Blogger (Mazury według Jerzego), und Mitarbeiter des Folkloremuseums in Węgorzewo (Muzeum Kultury Ludowej), der über das Gebäude geforscht hat, wird einen kleinen Einführungsvortrag halten. Für das musikalische Rahmenprogramm sorgt das Bläserquintett unter Leitung von Krzysztof Bielaszka aus Węgorzewo.

 

Die Sanierungsarbeiten werden von Prof. Wolfram Jäger, Technische Universität Dresden und Jäger Ingenieure GmbH Radebeul, geleitet und von der Firma Hohlbud mit Matthias Hohl aus Pozezdrze an der Spitze ausgeführt. Die Arbeiten haben das Ziel, das architektonisch sowie historisch wertvolle Mausoleum des berühmten Baumeisters Friedrich August Stüler im 19. Jahrhundert wieder in einen würdigen und sicheren Zustand zu versetzen. Die Sanierung kann stattfinden dank der Fördermittel der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien und dank der Spenden für die Steinort, die sich Prof. Wolfram Jäger zu seinem 65. Geburtstages von seinen Gästen wünschte. Partner der Sanierung sind auch die Deutsch-Polnische Stiftung für Kulturpflege und Denkmalschutz, die Polsko Niemiecka Fundacja Ochrony Zabytków, und die Technische Universität Dresden. Im nächsten Sommer soll das Mausoleum dann auch wieder für Besucher zugänglich sein und für Veranstaltungen genutzt werden können.

 

 

Zurück vor dem Schloss wird den Anwesenden im Rahmen der Finissage der Ausstellung "Chronist unserer Träume" über die Geschichte des Schlosses von Sztynort eine kleine Verköstigung gereicht. Auch besteht die Möglichkeit, die Ausstellung zum letzten Mal vor dem Schloss zu betrachten, Fragen an die Autorin der Ausstellung, Dr. Hannah Wadle, zu stellen und Erinnerungen ans Schloss mit anderen Gästen zu teilen. Zur Besichtigung steht außerdem das Gemeinschaftswerk der Teilnehmenden am Kreativen Sommer vorm Schloss - ein riesiger Traumfänger und Talisman für das Schloss. Bitte beachten Sie die Terminänderung: Aus logistischen Gründen haben wir die Finissage, die ursprünglich für den 3. Oktober 2017 geplant war, terminlich vorgezogen und feiern sie nun gemeinsam mit dem Beginn der Sanierungsarbeiten am Mausoleum.

 

Wir freuen uns auf Sie und laden Sie ganz herzlich zur Feier ein. Im Namen aller Beteiligten,

 

Wolfram Jäger und Hannah Wadle.

 

Zurück

 

STNORT.ORG is a project co-funded by FairerTales.org and the Technical University of Dresden.

Coordination, design, and research by Dr. H. C. Wadle and Prof. Dr. W. Jäger. All rights reserved.